Sonntag, 8. Januar 2017

24 Std. Mellrichstadt

24 Stunden Schwimmen Mellrichstadt

Durch die etwas spätere Ankunft und das frühere Gehen wäre ich nur auf ein Zeitfenster von 18 Stunden gekommen. "Bäume ausreißen" wollte ich eh nicht und durch eine leichte Erältung und Zahnschmerzen ist der Frust noch größer gewesen.

Das Schwimm-Ziel sollten ca. 11,4 Kilometer werden (Triple-Distanz), damit wäre ich schon zufrieden gewesen, denn lange Strecken bin ich seit meiner Bodenseequerung im Juli 2016 ja nicht wirklich mehr geschwommen. Es sollte halt einfach ein Test werden, inwieweit mir das Krafttraining für's Schwimmen was gebracht hat und wo ich nach meinem Schlüsselbein- und Rippenbruch vor 6 Monaten und nach dem Winter-Training stehe.

Lange Rede kurzer Sinn, alles super schlecht gelaufen. Die Erkältung und die Zahnschmerzen machten es mir unmöglich auch nur ansatzweise an mein Ziel heran zu kommen. So habe ich in der Nacht gegen 23:00 Uhr beschlossen, dass Ganze abzubrechen. Bevor ich in's Wasser bin, hatte ich mich noch jeweils für 45 Minuten auf dem Laufband und auf der Spinningmaschine für einen guten Zweck betätigt, denn zu diesem Zeitpunkt waren mir die Bahnen einfach zu voll. In drei Wochen steht mit dem 24 Std. Schwimmen in Stuttgart die nächste Möglichkeit an zu testen, wo ich stehe. Freilich wird das nicht einfacher sondern eher schwerer werden, findet doch ein Tag vorher der Burgenland Extrem Lauf in Österreich, mit 120 Kilometern statt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen